Sie befinden sich in: Behandlungsmethoden | HAL-RAR
Icon: Drucken

Darmspiegelung (Koloskopie) in unserer Praxis

Die Darmspiegelung erfolgt in ganz privater Atmosphäre in der Praxis ohne Zeitdruck mit modernem Equipment (Video-Koloskopie)

Mehr Informationen

Neu in der Praxis: 3-D Endosonographie

Die dynamische dreidimensionale Sonographie ist fester Bestandteil des diagnostischen Programms und hilfreich bei schwierigen Entscheidungsfindungen. Nicht nur bei komplizierten Fistelverläufen, sonder auch im Rahmen der Beckenbodendiagnostik wird diese neue Untersuchungstechnik angewandt.

Hier Näheres

Neues Buch von Prof. Dr. Prohm für Patienten über Hämorrhoiden

Ein neues Buch über Hämorrhoiden und allem was dazu gehört wird hier vorgestellt. Kein Buch für Spezialisten, sondern für Patienten mit reichlich Bildmaterial. Es ist im gut sortierten Buchhandel erhältlich.

 

Hier geht´s zum Buch

Vortrag auf dem ASCRS-Kongress in Hollywood, Florida, Mai 2014

Gemeinsam mit seinem ehemaligen Oberarzt Dr. Kowallik berichtete Prof. Prohm auf dem Kongress der Amerikanischen Gesellschaft für Kolorektalchirurgen in Hollywood/Florida über 3-D-Endosonographie des Beckenbodens. Der Titel des Vortrags lautet:„ Three-Dimensional Analysis of Pelvic Floor Disorders- A Real Diagnostik Tool For Individual Therapy in Obstructive Defecation Syndrome Patients“ Näheres hier

Dopplergesteuerte Hämorrhoidenarterienligatur - Rekto-Analer-Repair = HAL-RAR

HAL: die unterbundenen Arterien
RAR: Ausgangssituation
RAR:Zustand nach Lifting

DIE SANFTE METHODE HAL-RAR

Die sanfte Methode HAL-RAR Die Anwendung der Hämorrhoidal Arterien Ligatur wurde 1995 von Dr. Morinaga erstmals beschrieben. Im Jahr 2000 wurde die Idee von der Industrie. aufgegriffen und seither werden die Geräte zur Durchführung von HAL weltweit vertrieben. Ende 2005 wurde die Methode um RAR erweitert. HAL-RAR gehört zu den sogenannten minimal-invasiven Behandlungsmethoden, d.h., es wird möglichst organschonend vorgegangen. Und das Beste für die Patienten: Es wird nicht geschnitten und daher kann HAL-RAR als schmerzarm bezeichnet werden. Die Tatsache, dass nicht geschnitten wird, hat anfangs bei einigen Fachleuten Skepsis bezogen auf die Wirksamkeit hervorgerufen. Zwischenzeitlich wurden weltweit wissenschaftliche Studien erarbeitet und medizinische Anwendungsberichte vorgelegt. Diese Berichte belegen, dass die Behandlung von Hämorrhoiden mit HAL-RAR wirkungsvoll ist! HAL-RAR in Kürze: - minimal invasiv, keine offenen Wunden, es wird nicht geschnitten! - hohe Erfolgsrate -Dauer des Eingriffs: ca. 20 - 25 Minuten Wie funktioniert HAL? Generell kann gesagt werden, dass Hämorrhoiden Grad I medikamentös behandelt werden können, bei Versagen der konservativen Behandlung ist die Verödungsbehandlung angezeigt. Für Hämorrhoiden Grad 2 kommt die Gummibandligatur oder HAL in Frage. Grad III bis IV werden chirurgisch behandelt. HAL - Hämorrhoidal Arterien Ligatur - wird besonders bei Hämorrhoiden Grad II und III eingesetzt, RAR -Recto Anal Repair - bei Hämorrhoiden Grad III und IV. Ein spezielles Instrument wird in den After eingeführt und an die Hämorrhoidalarterien herangeführt. Das Gerät lokalisiert mittels Ultraschall Doppler Sensor die blutführenden Arterien punktgenau und macht sie dem Chirurgen durch akustische Signale hörbar! Die Gefäße werden vom Chirurgen abgebunden (Ligatur) und die Fadenenden verknotet. Dies geschieht in einer schmerzfreien Zone des Enddarmes. Dadurch sinkt die Blutzufuhr zu den Hämorrhoiden ab und der Druck in den Gefäßen lässt nach. Die Hämorrhoidalknoten werden deutlich kleiner und verschwinden nach einiger Zeit. Bei Hämorrhoiden Grad III und IV können als weiterer Schritt die erweiterten Hämorrhoidalpolster wieder repositioniert werden. D.h., sie werden wieder da fixiert, wo sie anatomisch hingehören. Dieser Schritt wird RAR - Recto Anal Repair - genannt. - Wie funktioniert RAR ? Das Prinzip von RAR ist sehr einfach genial und genial einfach. Zuerst wird eine fortlaufende Naht gemacht - von innen nach außen. Das Gerät ist speziell dafür entwickelt, dass nur das vorfallende Gewebe von der Naht erfasst wird. Die Fadenenden werden zusammengezogen und verknotet. Dadurch entsteht ein “Lifting Effekt” - ein Anheben - des vorfallenden Hämorrhoidalpolsters. Durch dieses Lifting sind die erweiterten Hämorrhoidalpolster wieder da, wo sie anatomisch hingehören. Das Gewebe vernarbt und fügt sich wieder “nahtlos” in das Enddarmgewebe ein.

Das HAL-Instrumentarium
Der Ultraschallsensor (weisser Punkt)
 

Sind die Bakterien schuld?

Eine neue Sicht auf das Problem „Übergewicht“ wird von Prof. Dr. Prohm dargestellt Das Mikrobiom, die Darmflora spielt hierbei eine entscheidende Rolle.

mehr Informationen

Prof. Prohm erläutert Longo-Methode im ZDF

in der Sendung „Volle Kanne“ erläutert Prof. Dr. Prohm die Vorteile des neuen Verfahrens der Stapler-Methode zur Behandlung des Hämorrhoidalleidens. Prof. Dr. Prohm war maßgeblich an der Einführung des neuen Verfahrens in Deutschland beteiligt.

Expertentreff in Rom

Vortrag durch Prof. Dr. Prohm Auf einem Expertentreff italienischer und deutscher Spezialisten für Koloproktologie stellte Prof. Dr. Prohm sein Verfahren zur Rektocelenbeseitigung vor. Mit einem Video konnten die einzelnen Operationsschritte eindrucksvoll dokumentiert werden. Gleichzeitig informierte er sich über ein brandneues Verfahren zur Beseitigung des inneren Mastdarmvorfalls indem er mehreren Live-Op´s im Operationssaal beiwohnte.

>> mehr

3D Atlas der Beckenboden-sonographie

Dr. Martin Kowallik und Prof. Dr. Peter Prohm fungieren als Herausgeber des ersten Atlas der dreidimensionalen Beckenbodensonographie weltweit. Der Atlas beschreibt umfassend die Konstellationen der Beckenbodenpathologien mit Beispielbildern und deren grafischer Bearbeitung und wendet sich haupstsächlich an den Poweruser, der täglich mit diesen diagnostischen Herausforderungen zu tun hat. Zusätzlich werden Weiterbildungskurse mit praktischen Übungen am Gerät angeboten.

Zum Atlas